Dienstag, 1. Dez. 2015  20 Uhr

Buchvorstellung

Die emotionale Seite rationalen Handelns - Politische Psychologie des Sozialismus

Dr. Harald Werner, Berlin

 

Politisches Handeln, das sich ausschließlich auf rationale Erkenntnisse, gesellschaftliches Wissen und deren Vermittlung stützt, stößt schnell an seine Grenzen. Offensichtlich muss von der Gesamtbefindlichkeit und der Bedürfnislage des Einzelnen ausgegangen werden, wenn gemeinschaftliches politisches Agieren als erstrebenswertes Ziel erreicht werden soll. Besonders eine linke Politik gründet sich von ihrem Selbstverständnis her auf eine rationale ökonomische, politikwissenschaftliche oder historische Analyse der Gesellschaft.  Die beabsichtigte Erkenntnis erreicht die Menschen allerdings nur bedingt. Die Probleme dieser Schnittstelle bearbeitet Harald Werner in seinem neuen Buch. Er möchte nicht die Politik psychologisieren, sondern will den Blick schärfen für diejenigen psychischen Prozesse, die politisches Handeln entweder behindern oder auch befördern können.

Damit  leistet er in der Tradition der Kritischen Psychologie einen Beitrag zur Politisierung der Psychologie. Das kann letztlich nur durch eine Anwendung psychologischer Theorien auf die politische Alltagspraxis gelingen. Ausgehend von zentralen psychologischen Kategorien wird die aktuelle politische Praxis interpretiert.

Dr. Harald Werner, Sozialwissenschaftler, seit vielen Jahren aktiv in der gewerkschaftlichen Bildungsarbeit und Beauftragter des Parteivorstandes der LINKEN für politische Bildung.

Buchvorstellung-Werner.pdf
PDF-Dokument [41.7 KB]

Crime Time - Lesungen bei mondo,  jeden ersten Mittwoch im Monat um 20.00 Uhr.

Schwerpunkt sind bekannte regionale Autorinnen und Autoren von Kriminalromanen oder Krimis mit  Regionalbezug.

 

Mittwoch, 2. Dez.2015  20 Uhr

 

Krimilesung    "Nacht aus Eis"

 

mit der Autorin Heike Rommel, Bielefeld

 

mit musikalischem Rahmenprogramm

von dem Bielefelder Jazzsaxophonisten Thomas Schweitzer.

Crimetime_Dez_2015-Rommel.pdf
PDF-Dokument [98.0 KB]

Dienstag,   8. Dez. 2015    20.00 Uhr

 

Lebenszeit - Lesezeit

 

Das OWL-Literaturmagazin Tentakel  präsentiert wieder eine ganz spezielle Mischung aus hochwertigen Provenienzen, handverlesen, tiefgründig, aromatisch und nachhaltig,

mit Autoren/innen des Literaturmagazins.

 

Heute Abend:  Ella Brenneke,  Friedrich Rueß  und  Silke Loser

 

Im Rahmen der Lesung wird auch das OWL-Literaturmagazin Tentakel  vorgestellt, das seit 2008 existiert und mittlerweile mehr als 220 Autorinnen und Autoren sowie viele Künstler/innen präsentiert hat. Auch im Jahr 2016 wird das Magazin seine Fühler nach interessanten AutorInnen und KünstlerInnen ausstrecken. Es erwartet euch/Sie ein kontrastreicher  Abend mit Lyrik und Prosa live  sowie Gesprächen mit den Autoren/innen über ihre Texte und Arbeitsweise.

Tentakel lesung_12-2015.pdf
PDF-Dokument [13.3 KB]